Archiv 2017 - ÄGERITALORCHESTER - Das Orchester aus dem Ägerital

Direkt zum Seiteninhalt


Veröffentlichungen 2017



Folgende Veröffentlichungen finden Sie hier:

Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen.



Konzert vom 8. Oktober 2017

Viele von Ihnen konnten sich als Besucher unseres Konzertes vom 8. Oktober 2017 in der Marienkirche von der Leistungsfähigkeit des Ägeritatorchesters überzeugen.
Herzlichen Dank
Wir danken für Ihr Kommen. Wie dem langen Applaus - sogar stehend - zu entnehmen war, haben die Konzertstücke in der Interpretation unseres Kapellmeisters Adrian Häusler als Solist und als Leiter des Orchesters gefallen.
Dank an Adrian Häusler
Ein ganz grosses Dankeschön gebührt Adrian Häusler für die zehnjährige Arbeit in der Funktion des Kapellmeisters - Leiter und 1. Geiger bei Proben und Aufführungen. Unser Mitspieler Trung Truong hat das Konzert mit mehreren Kameras auf Video aufgenommen und zu einem repräsentativen Film zusammengeschnitten. Sie können die einzelnen Stücke des Konzertes in unserer Homepage www.aegeritalorchester.ch oder auf youtube ansehen.
Ihre Treue zum Ägeritalorchester und die ideelle und finanzielle Unterstützung unseres Vereins gibt uns immer wieder Ansporn zu neuen Taten.
Wenn Sie auch unsere Auftritte besuchen, zeigen Sie auf sichtbare Weise ihre Verbundenheit mit uns.

Kommende Auftritte
  • 3. Dezember 2017 Advents-Mitsingkonzert mit Kinderchor und Peter und Paul Chor, Pfarrkirche Oberägeri
  • 8. Dezember 2017 Messe mit Ägeri cantat Marienkirche Unterägeri
  • 24. Dezember 2017 Weihnachtsmette mit Peter und Paul Chor, Pfarrkirche Oberägeri
  • 14. Januar 2018 STUBETÄgeri mit und in der Musikschule Unterägeri
Ägeritaler 5/2017

Video-Mitschnitte aus unserem Konzert sind hier zu finden. Fotos zum Konzert finden sie hier.



[ Zurück ]

Grossartiges Konzert in der Marienkirche

Unterägeri Das Ägeritalorchester hat mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Arcangelo Corelli begeistert. Der Kapellmeister Adrian Häusler liess sich etwas Spezielles einfallen.
Die spätbarocke Marienkirche in Unterägeri war gestern Nachmittag sehr gut besucht, als Eugen Häusler, der Präsident des Ägeritalorchesters, verkündete: «Unser Kapellmeister Adrian Häusler hat sich etwas Spezielles einfallen lassen. Er wird in allen drei Werken, die wir heute in der Version unseres Orchesters interpretieren, auch als Solist auftreten.»
Das Konzert begann mit der Orchestersuite D-Dur BWV 1086 von Johann Sebastian Bach (1685- 1750). Die sanfte, liebliche Musik weckte Assoziationen an Luftig-leicht vorüberziehende Schönwetterwölkchen. Im Violinkonzert in a-Moll BWV 1041 für Violine, Streicher und Basso continuo zog Adrian Häusler das Publikum mit beeindruckenden Violinensoli in seinen Bann. Das Zusammenspiel mit Eugen Häusler am Kontrabass und dem Orchester klang schlichtweg fantastisch.
Festlich, prunkvoll und gediegen erklang das Konzert in g-Dur für Bratsche und Streichorchester von Georg Philipp Telemann (1681-1767). Die von Adrian Häusler hervorragend gespielten Bratschensoli liessen das Publikum staunen. Der Kapellmeister, der einzige professionelle Musiker des Ägeritalorchesters, kitzelte wahre musikalische Perlen aus seinem Instrument. Mit dem Concerti grosso Nr. VII aus Concerti grossi, Opus VI, von Arcangelo Corelli (1653-1713), in dem nebst Adrian Häusler (Violine) auch Uta Kliesch (zweite Geige) als Solistin auftrat, ging ein Konzert zu Ende, das die höchsten Erwartungen zu erfüllen vermochte. Der Besucher Albert Müller aus Morgarten betonte: «Das vorwiegend aus Amateuren zusammengesetzte Ageritalorchester hat recht anspruchsvolle Werke meisterhaft interpretiert. lm ganzen Kirchenraum herrschte eine sehr gute Stimmung - es war toll.»
Neue Zuger Zeitung vom 9. Oktober 2017

Video-Mitschnitte aus unserem Konzert sind hier zu finden. Fotos zum Konzert finden sie hier.



[ Zurück ]

Programm Konzert vom 8. Oktober 2017

Download Programmheft als PDF
 
So. 8. Oktober 2017, 17.00 h
Marienkirche Unterägeri
Werke von
  Johann Sebastian Bach  

Georg Philipp Telemann

Arcangelo Corelli
 
 Kollekte



Programm

Johann Sebastian Bach 1685 – 1750
Orchester-Suite d-Dur BWV 1068
Gavotte I
Air


Johann Sebastian Bach 1685 – 1750
Violinkonzert in a-Moll BWV 1041
für Violine, Streicher und Basso continuo
Solist: Adrian Häusler

Allegro
Andante
Allegro assai


Georg Philipp Telemann 1681 – 1767
Konzert g-Dur
für Bratsche und Streichorchester
Solist: Adrian Häusler

Largo
Allegro
Andante
Presto


Arcangelo Corelli 1653 – 1713
Concerto grosso Nr. VII
aus Concerti grossi, Op. VI
Solisten: Adrian Häusler, Uta Kliesch

Vivace
Allegro
Andante Largo
Allegro
Vivace


Mitwirkende

Leitung: Adrian Häusler
Violine I
Adrian Häusler, Kapellmeister
Kin Hong Yip
Gisela Lüthi
Margrit Meier
Myrtha Domonell

Violine II
Uta Kliesch, Stimmführerin
Bernadette Müller
Madeleine Iten
Michael Iten
Sebastian Gueneau
Trung Truong

Viola
Josy Camenzind, Stimmführerin
Rebekka Burri
Ursula Warren-Müller

Cello
Joanna Ruchatz, Stimmführerin/Basso continuo
Lavinia Müller

Kontrabass
Geni Häusler

Kapellmeister und Solist

Adrian Häusler, Violine/Viola


Adrian Häusler *1980 in Unterägeri. 1992 - 1999 erste Schritte in der Welt der Musik mit einer fünf-Saitigen E-Violine in der Zuger Rockband the lambs. 2000 Studium Pädagogik auf Violine und Bratsche an der Musikhochschule Zürich. 2005 Masters of Performence & Interpretation an der Hochschule Luzern. Adrian Häusler ist heute Konzertmeister des Neuen Zürcher Orchesters, der Operette Arth, des Musicam Movendi, des Uniorchesters Bern und leitet seit 1998 das Ägeritalorchester als Kappellmeister. Private pädagogische Tätigkeit sowie Anstellung an der Musikschule Dietikon. Eigene Kompositionstätigkeit als Adiquat und bei Klangcombi (Volksmusik im Aufbruch).

Geniessen Sie diese Werke in der Interpretation des Ägeritalorchesters!

Download Programmheft als PDF


[ Zurück ]

Der Dirgient als Solist

Unterägeri Das nächste Konzert des Ageritalorchesters gestaltet sich ein bisschen anders als sonst: Von den vier vorgetragenen Werken tritt der Kapellmeister Adrian Häusler (Bild) höchstselbst gleichzeitig als Solist in Erscheinung, zweimal an der Violine und einmal an der Bratsche. Adrian Häusler (*1980) hat an der Musikhochschule Zürich Pädagogik auf Violine und Bratsche studiert und an der Hochschule Luzern den Master of Performance & Interpretation gemacht. Der Musiker ist heute Konzertmeister des Neuen Zürcher Orchesters, der Operette Arth, des Musica Movendi sowie des Uniorchesters Bern. Das Ageritalorchester leitet Häusler seit 1998.
Am Konzert nächsten Sonntag in der Marienkirche in Unterägeri wird feinster Barock gespielt. Auf dem Programm stehen von Johann Sebastian Bach (1685-1750) die Orchestersuite in D-Dur (Gavotte und Air) sowie das Violinkonzert in a-Moll. Auf Bach folgt dessen Zeitgenosse Georg Philipp Telemann (1681-1767) mit dem Bratschenkonzert in G-Dur. Mit dem Concerto grosso Nr.7 von Arcangelo Corelli (1653-1713) schliesst das Programm.
Als Solist spielt Adrian Häusler bei den drei Konzerten. Bei Corelli erhält er Verstärkung von Uta Kliesch, Stimmführerin der 2.Geigen.
Das Konzert des Ägeritalorchesters findet statt am Sonntag, 8. Oktober, um 17 Uhr in der Marienkirche in Unterägeri. Der Eintritt ist frei (Kollekte).


Neue Zuger Zeitung vom 2. Oktober 2017


[ Zurück ]

Zurück zum Seiteninhalt