Chronik - ÄGERITALORCHESTER - Das Orchester aus dem Ägerital

Direkt zum Seiteninhalt


Chronik


Im Rahmen des 100 Jahre Jubiläums hat das Ägeritalorchester eine Chronik über die letzten 25 Jahre Vereinsgeschichte veröffentlicht. Die Chronik ist hier als Download (PDF, 74 Seiten, 5.8 MB) verfügbar.

100 Jahre Orchester im Ägerital     1987 - 2012 Ägeritalorchester
Autor: Peter Lüthi, © 2012 Ägeritalorchester, Unterägeri

Die Chronik kann in gedruckter Fassung bei Geni Häusler 041 750 31 64 bezogen werden.


Nachruf Eugen Eggerschwiler


Eugen Eggerschwiler ist am 17.11.2008 in seinem 85. Altersjahr gestorben.


Der_Verstorbene war mit dem Orchester seit seinem Eintritt im Jahre 1941 innig verbunden. 1961 wurde er Ehrenmitglied.
Er war eine wichtige Stütze unseres Orchesters. Bis zu seinem Tode spielte er aktiv in der ersten Geige mit und war im Vorstand tätig. Während seiner 67 Jahre Mitgliedschaft hatte er alle Vorstandschargen einmal inne. Seine letzte Aufgabe war das Ordnen und Verwalten der orchestereigenen Noten und Instrumente.

Das Ägeritalorchester dankt Eugen Eggerschwiler für seinen ausserordentlichen und langjährigen Einsatz. Wir alle werden ihn sehr vermissen.

Seiner Gattin Trudi und seinen Kindern und deren Familien entbieten wir unser tief empfundenes Mitgefühl.

Geni Häusler, Präsident

[ Zurück ]

Rückschau auf Marco Müller


Marco Müller leitet das ÄGERITALORCHESTER bis Ende 2007. Sein Werdegang in Kürze:

  • Mit_16_Jahren_Musikstudium bei Ludwig Wicki am Konservatorium Luzern

  • Erfolgreicher Abschluss des Lehrdiplomes

  • Spielte als Posaunist in der Schweizer-Philharmonie, im Orchester der Internationalen Jungen Orchesterakademie Bayreuth, im Blechbläserquintett «Blechreiz», im jungen Berliner Sinfonieorchester und im Weltjugend Blasorchester

  • 1. Preis für Posaune am schweizerischen Solowettbewerb

  • Zahlreiche Meisterkurse bei Sir Philipp Jones, John Walace, Scott Hartmann, Gilles Millière, Enrique Crespo und Terry Crawens

  • Erhielt zwei Stipendien für Studienaufenthalte in den USA

  • Studium in der Konzertklasse an der Hochschule Bern bei Professor Branimir Slokar und Orchesterdirektion bei Dominique Roggen

  • Erfolgreicher Abschluss des Konzertdiplomes im Jahre 2002

  • Dirigent der Feldmusik Rothenthurm

  • Seit 2003 Dirigent DSO SOUND Dorfspatzen Oberägeri

  • Dirigent Harmoniemusik der Stadt Sempach

[ Zurück ]

Generalversammlung vom 21. Januar 2006


Die Präsidentin Margrit Meier führte zügig durch die statuarischen Geschäfte. Für den zurücktretenden Aktur Jürg Meier wurde Annina Nussbaumer einstimmig gewählt. Die anderen vier Vorstandsmitglieder wurden bestätigt. Wir danken Jürg Meier für seine geleistete Arbeit und wünschen Annina Nussbaumer viel Befriedigung in ihrer neuen Aufgabe.

[ Zurück ]

Rückschau auf Christoph Müller

Christoph_Müller_leitete das ÄGERITALORCHESTER bis Anfang 2005. Ihm hat das Orchester viel zu verdanken.

Als ausgewiesene Fachkraft verstand er es ausgezeichnet, uns Musikerinnen und Musiker zu begeistern und mitzureissen.


Mit Beharrlichkeit erarbeitete er mit uns die einzelnen Werke, holte Feinheiten heraus und liess nicht locker, bis auch die rhythmischen Details stimmten. Unter seiner klugen und sicheren Leitung wurden unsere Konzertaufführungen für die Besucherinnen und Besucher jeweils zu einem einmaligen Genuss - und für uns zu einem Erlebnis.


Wir danken Christoph Müller für seine grosses Engagement und wünschen ihm für seine berufliche wie auch private Zukunft alles Gute.

[ Zurück ]

Zurück zum Seiteninhalt